Page 28

Reporter 67

vorhaben», erklärt McElhanneys Projektmanager Dr. verarbeitung wurden die auf die Vegetation zurück- Azadeh Koohzare. «Geologen können diese Muster zuführenden Signale entfernt, um ein Höhenmodell und den Richtungsverlauf dieser Strukturen inter- des kahlen Erdbodens mit einer Vertikalgenauigkeit pretieren, da viele Goldvorkommen mit bestimmten von 10 Zentimetern und einer Horizontalgenauigkeit geologischen Strukturen einhergehen. Diese Infor- von 30 bis 50 Zentimetern zu erzeugen. mationen nutzen sie bei der Auswahl und Priorisie- rung möglicher Erkundungsziele.» «Das ALS-LiDAR von Leica Geosystems arbeitet mit einer hohen Pulsrate, damit sichergestellt ist, dass hohe Punktdichte ist erforderlich die Vegetation mit einer Punktdichte durchdrun- Der Schlüssel zur Erfassung der verborgenen Oberflä- gen wird, die zur Erkennung von Lineamenten, die chengeologie ist ein leistungsfähiger luftgestützter nicht mehr als 50 Zentimeter breit sind, ausreicht», Multipuls-Laserscanner oder LiDAR, erläutert Kooh- sagt Koohzare. «Durch die hohe Leistungsfähigkeit zare. McElhanney, das über drei Airborne-LiDAR- können die dichten Punktdaten außerdem bei einer Scanner und zwei ADS-Digitalkameras, alle von Leica hohen Fluggeschwindigkeit erfasst werden, was Zeit Geosystems, verfügt, hat das Projekt zur Kartierung und Geld spart.» der Lineamante mit dem Leica ALS60 begonnen und wechselte dann zum noch leistungsfähigeren Bodensenkungen 500 kHz-ALS70-HP-System. McElhanneys Idee zur Beobachtung der Bodensen- kung stammt aus Saskatchewan, wo Kalisalze abge- Diese LiDAR-Systeme bieten die erforderliche Min- baut und zu Düngemitteln verarbeitet werden. Beim destdichte von zwei Punkten pro Quadratmeter, die Abbau von Kalisalzen besteht eine höhere Gefahr notwendig ist, um digitale Höhenmodelle mit einer von Bodensenkungen als beim Abbau vieler anderen Genauigkeit und Auflösung zu erstellen, die zur Dar- Mineralien, da sich Kalisalzvorkommen in weichen stellung der schmalen, linearen Oberflächenmerkma- Gesteinsformationen finden, deren Struktur zum Bau le ausreicht. Im Rahmen des Pilotprojekts in British von Stollen äußerst ungeeignet ist. Infolgedessen Columbia erfasste McElhanney den LiDAR-Datensatz müssen Kalisalz-Abbaugebiete laufend auf Boden- auf einer Höhe von 2.500 bis 3.000 Metern über der senkungen über und in der Nähe der Grube über- mittleren Meereshöhe. Bei der üblichen Messdaten- wacht werden. 28 | Reporter 67


Reporter 67
To see the actual publication please follow the link above